„RE:frame – Energieeffizienz“ – Design und Website für den Ideenwettbewerb von BMU und BMI

Von 25. Mai 2018News

Wie wichtig die eigenen vier Wände sind, das zeigt schon der Volksmund mit Weisheiten wie „Zu hause ist es doch am schönsten“ oder „My home ist my castle“. Tatsächlich verbringen wir ca. 90% (Quelle: Healthy Homes Barometer) unserer Zeit in Gebäuden. Hier leben, lieben, wohnen, arbeiten wir, verbringen glückliche, aber auch dramatische Stunden. Entsprechend gibt es kaum etwas Persönlicheres als das eigene Heim. Vom Geweih an der Wand bis zum schwedischen Standardmöbel richten wir unser Nest ganz nach unserem Behagen ein. Was dabei allerdings häufig zu kurz kommt, ist der Gedanke an das klimafreundliche Sanieren und Bauen. Während viele ihr Handeln bereits sehr nachhaltig ausgereichtet habe, wird das Eigenheim in diesem Punkt oft eher stiefmütterlich behandelt. Anders ist es kaum zu erklären, dass Gebäude in Deutschland nach wie vor für 36 Prozent der CO2-Emissionen verantwortlich sind und damit einen deutlichen Beitrag zum klimaschädlichen Handeln leisten.

Das Bundesumweltministerium und das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat wollen das ändern. Mit dem Ideenwettbewerb „RE:frame Energieeffizienz“ werden daher Ideen und Konzepte für neue Kommunikationswege gesucht, mit denen das Thema klimafreundliches und energieeffizientes Bauen und Sanieren mehr Schwung erhält. Dazu gehört natürlich, dass sich der Wettbewerb im besten Licht präsentiert und neben dem Design auch das digitale Erlebnis stimmig ist. Wir unterstützen und begleiten daher den Umsetzungspartner dena genau mit diesen Kernkompetenzen von uns, damit am Ende zahlreiche hervorragende Ideen ein Umdenken im energetischen Sanieren stattfindet.

Hinterlasse eine Antwort