Stärkung der Corporate Identity

Wenn Unternehmen durch Zukäufe und Beteiligungen wachsen, gehört es zu den größten Herausforderungen, eine gemeinsame Unternehmensidentität zu entwickeln. Dabei kommt dem Umgang mit den bestehenden Unternehmensmarken eine besondere – weil nach innen und außen sichtbare – Rolle zu.

Wie sieht die zukünftige Markenarchitektur aus? Welche Marken haben Bestand? Welche Marken werden nicht mehr verwendet? In diesen Prozessen wird deutlich, welche emotionale Kraft Marken entfalten können.

mc-quadrat begleitet die ias-Gruppe seit Anfang 2015 beratend bei der umfassenden strategischen und kundenorientierten Positionierung und (Neu-)Ausrichtung ihrer Leistungen und der operativen Umsetzung einer Markenarchitektur, die den Anforderungen des Marktes und der dynamischen Entwicklung der Unternehmensgruppe gerecht wird.

Herausforderungen und erste Anwendungsbereiche

Eine zentrale Herausforderung bestand darin, wie die einzelnen Unternehmen innerhalb der ias-Gruppe zum einen ihre eigene (inhaltliche) Identität behalten, gleichzeitig aber als Teil der gesamten Gruppe verstanden werden.

Im ersten Schritt wurde das bestehende Corporate Design der ias-Gruppe angepasst, erweitert und aktualisiert. Für das breite Leistungsspektrum wurde eine flexible Darstellungsstruktur entwickelt, die zukünftig um neue Leistungsfelder erweitert werden kann. Dies unterstreicht die Bedeutung der ias-Gruppe als führender Anbieter für alle Themen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) in einer sich ständig und zunehmend beschleunigt wandelnden Arbeitswelt, in der die BGM-Leistungen individuell auf die Kunden zugeschnitten werden müssen.

Erste Anwendungsbereiche der neuen Dachmarke und des neuen Corporate Designs waren Messen und Maßnahmen der Imagekommunikation. Weitere analoge und digitale Formate folgen und werden den Anspruch der ias-Gruppe als Pionier der Branche unterstreichen.