Unser Engagement

Das Engagement vieler ist der Schlüssel für eine gute (Stadt-)Gesellschaft, in der wir leben und arbeiten. Alleine kann sie keiner bewegen und verändern, aber wenn sich viele engagieren, kann vieles besser funktionieren. Viele Menschen haben das schon durch ehrenamtliche Tätigkeiten eindrucksvoll bewiesen. Wir finden, auch Unternehmen, die ihre Wurzeln kennen, tragen Verantwortung die Zukunftsperspektiven ihrer gesellschaftlichen Umgebung. Daher engagiert sich mc-quadrat in ganz unterschiedlichen Zusammenhängen. Für uns eine unternehmerische Selbstverständlichkeit, die wir im Folgenden gerne vorstellen möchten:

Straßenkinder e.V.

Deutschland ist absolut ein reiches Land, aber die Chancen daran teilzuhaben, sind mitunter sehr ungleich verteilt. Vor allem die Armutsgefährdung bei Kindern empfinden wir als Problem, da eine gefühlte Benachteiligung junge Menschen stark prägen und Milieus zementieren kann. In unserer Heimatstadt Berlin, einer Metropole der Gegensätze, sticht einem die Chancenungleichheit schon bei den Jüngsten oft ins Auge. Eine durchaus bedrückende Erkenntnis, denn in unserer aufgeklärten Demokratie sollte jeder einen „fair shot“ bekommen. Der Berliner Hilfsverein Straßenkinder e.V. (Straki) hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kindern aus schwierigsten Verhältnissen Zeit und Aufmerksamkeit zu schenken und als Anlaufstelle Perspektiven für eine erfolgreiche gesellschaftliche Integration aufzuzeigen. Ein großartiges und für die Entwicklung der Stadtgesellschaft essenzielles Anliegen, welches wir bereits seit 2009 voller Überzeugung unterstützen.

Wir setzen Designkonzepte um und beraten die Strakis für einen möglichst professionellen Auftritt online wie offline. Dieser ist wichtig, denn die Konkurrenz auf dem Spendenmarkt ist groß. Hilfe für Benachteiligte ist, neben der großartigen professionellen und ehrenamtlichen Arbeit, die so viele in Deutschland und international leisten, auch eine Haltung. Wir möchten als Unternehmen vor allem für das direkte Umfeld, in dem wir arbeiten und wirtschaften, etwas tun. Und wir hatten schon den ein oder anderen tollen Nachmittag mit den Kids vor Ort. Wir freuen uns auf den nächsten und danken dem Verein für seine super Arbeit!

Mehr Informationen gibt es unter: https://strassenkinder-ev.de/unsere-unterstuetzer/mc-quadrat/

Berlinische Galerie

Eine hochwertige Kulturlandschaft ist ein Markenzeichen Berlins und steht der Stadt sehr gut zu Gesicht. Kunst reflektiert die (Stadt-)Gesellschaft und lädt ihre Betrachter zur Reflexion über diese ein. Gleichwohl ist ein vielfältiges Kulturangebot auf eine breite Förderung angewiesen. Dazu gehören auch Partner aus der Wirtschaft. Als kreative Agentur ist es für uns eine Selbstverständlichkeit, uns in der Kunstszene zu engagieren und so sind wir seit 2007 stolze Mitglieder des Freundeskreises der Berlinischen Galerie, dessen Vorsitzender unser Geschäftsführer Jens-Rainer Jänig seit 2016 ist. Zuvor war er bereits viele Jahre im Stiftungsrat des Museums, das in den 1980ern aus einer Initiative von Berliner Bürgern entstanden ist. Die Berlinische Galerie sammelt in Berlin entstandene Kunst – von 1870 bis heute. Auf 4600 m2 Ausstellungsfläche präsentiert sie einen einmaligen interdisziplinären Blick auf die Kunstgeschichte der Stadt.

Mehr Informationen gibt es unter: https://www.berlinischegalerie.de/home/

Initiative D21 e.V.

Gesellschaftliches Engagement geht über das Zuweisen von Geldbeträgen hinaus. Es erfordert das aktive Einbringen in Diskurse, die wir als entscheidend für die Zukunft erachten. Als Agentur mit digitalem Fokus ist eine verantwortliche und gesellschaftlich akzeptierte Digitalisierung für uns eine der wichtigsten Zukunftsfragen. In der Initiative D21 treffen Vertreter aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft zusammen, um über Probleme der Digitalisierung zu diskutieren, Impulse für die digitale Transformation zu erarbeiten und auch, um unbequeme Fragen in den Diskurs einzubringen.

Als Mitglied dieses größten und ältesten gemeinnützigen Netzwerks für die digitale Gesellschaft in Deutschland bringen wir Wissen und Ideen zur Gestaltung der Arbeit der Initiative ein und haben auch die Website und Publikationen der Initiative wie den Digital-Index produziert. Seit 2018 ist Jens-Rainer Jänig gewähltes Mitglied des Vorstandes der Initiative D21 und damit umfassend in die inhaltliche und strategische Arbeit des Netzwerks eingebunden. Ein besonders wichtiges Anliegen ist ihm dabei, einen breiten Diskurs zum Thema Unternehmensverantwortung in der digitalen Welt, der Corporate Digital Responsibility, anzustoßen. Diese freiwillige Selbstverpflichtung von Unternehmen, zu einer gelingenden Digitalisierung beizutragen, wird absehbar eine immer wichtigere Rolle im hochdynamischen, digitalen Umfeld einnehmen und drückt dabei auch unsere Haltung als Unternehmen aus.

Mehr Informationen gibt es unter: https://initiatived21.de/

Berlin Partner und VBKI – Die Unternehmensnetzwerke

Unsere Mitgliedschaft in zwei der wichtigsten Unternehmensnetzwerken Berlins, Berlin Partner und der Verein Berliner Kaufleute und Industrielle (VBKI) verstehen wir in erster Linie als Commitment zu Berlin. Die Netzwerke vereinen verantwortungsbewusste Bügerlichkeit und wirtschaftliche Stärke und leisten damit einen wichtigen Beitrag zu Entwicklung der Hauptstadt. Wir beteiligen uns aktiv am Austauschprozess in den Netzwerken und dem inhaltlichen Diskurs zu den Themen der Berliner Wirtschaft.

Auch Design und Umsetzung der Berlin-Partner-Website und des Berlin-Partner-Verzeichnisses kommen von uns.

Duale Ausbildung

Für uns eine Urdisziplin der Verantwortung: Sein Wissen, Können, Tipps und Tricks an die nächste Generation weiterzugeben. Seit dem Jahr 2000 und in guter Partnerschaft mit der IHK Berlin bilden wir bei uns junge Leute in unserer Profession aus. Wir wollen dabei Möglichkeiten zum Aufstieg schaffen und versuchen, dafür die Grundlagen zu legen. Viele unserer Azubis haben wir übernommen, andere ermutigt, noch ein Studium auf ihre Ausbildung folgen zu lassen. Auch für Praktika von interessierten Studierenden und Schülern stehen unsere Türen immer offen. Der Kontakt mit jungen Erwachsenen ist uns wichtig, sie bringen einen frischen Blick auf Trends und Gesellschaft ein und machen eine Einschätzung künftiger Herausforderungen überhaupt erst möglich.