Bundespresseamt -
Tag der offenen Tür 2016

mc-quadrat konzipiert & realisiert Reise in die digitale Zukunft.

Die Aufgabe

Die Digitalisierung zieht sich wie ein roter Faden durch Lebensbereiche wie Arbeit, Wohnen, Einkaufen, Mobilität, Medizin oder Lernen. Die damit verbundenen Veränderungen nehmen rasant Gestalt an. Bürger fühlen sich dadurch teilweise unsicher hinsichtlich der Möglichkeiten, Chancen und Risiken des digitalen Zeitalters. Das Bundespresseamt wollte daher mit einem Exponat die Menschen beim Digitalisierungsprozess mitnehmen, aufklären, sensibilisieren und neugierig machen. Zum Einsatz kam es beim Tag der offenen Tür und wird auch am Tag der Deutschen Einheit 2016 zu sehen sein.

Die Lösung

Wir vermitteln bereits seit vielen Jahren für Politik und Wirtschaft komplexe Inhalte der Digitalisierung durch gekonntes Erzählen in Animationen. Wir haben daher sehr gerne die Herausforderung angenommen, die digitale Innovationspolitik der Bundesregierung für den Bürger verständlich und spannend aufzubereiten. Highlight unseres inhaltlichen Ausstellungskonzepts ist ein Blick in die Zukunft der Digitalisierung von Arbeit und Alltag. Auf 6 Metern Länge wird dieser Blick per Animation möglich gemacht.

Das Ergebnis

Das Gesamtwerk kann sich mit 6 Metern Länge und 15 Minuten Animation im wahrsten Sinne des Wortes mehr als sehen lassen. Wir schlagen darin den Spagat von den Treibern der vier industriellen Revolutionen bis hin zum Einfluss der Digitalisierung auf wichtige Lebensbereiche. Die von uns entwickelten Szenarien mit ihren liebevollen Details ziehen alle Besucher sofort in ihren Bann. So werden Content und Botschaft durch die Bildsprache einem breiten Publikum vom Kind bis zum Senior verständlich vermittelt: Digitalisierung ist ein zentrales Element für den Standort Deutschland und stärkt das Image „Made in Germany“.

Das haben wir gemacht

Konzeption, Didaktik, Content, Text, Motion Design, Schnitt, Realbild Filme, Sound Design