IMG_0092

Ist da noch Platz für meinen Content? – Zu Besuch auf der Content-Marketing-Conference (CMCx) in München

Von | News | Keine Kommentare vorhanden.

Bei der digitalen Kommunikation geht es schon lange nicht mehr um die Bedeutungsfrage des Content-Marketing. Das Content wichtig ist, darauf können sich alle einigen.

Doch viele Kunden und engagierte Mitarbeiter in Unternehmen fragen sich immer häufiger: Ist das den Aufwand eigentlich wert? Viele Unternehmensvertreter berichten, wie viel sie vor allem an Zeit investieren, um ihre Inhalte online zu bringen. Die Nutzungszahlen bleiben aber häufig hinter den Erwartungen zurück. Klar, dass immer häufiger die Frage gestellt wird: Lohnt sich das überhaupt für uns?

Doch digitalisierte-online-gestellte Unternehmensnachrichten und Interviews mit Mitarbeitern oder Vorständen sind noch lange kein Content-Marketing. Denn gutes Content-Marketing funktioniert in der Kombination einer kreativen Idee, einem echten Nutzermehrwert und einer gut durchdachten User-Journey. Dabei drängt sich die Frage auf: Wie erstelle ich Content, der zum einen meine Markenwerte transportiert und trotzdem durch sich selbst unterhält oder dem Rezipienten einen echten Nutzen bringt?

Um sich mit dieser Frage auseinanderzusetzen, traf sich die Branche zur CMCx in München im Rahmen der Internet World. Marketingmitarbeiter, Kollegen der Medienbranche und ich haben darüber diskutiert, wie viel „Marke“ ein gutes Content-Marketing verträgt und was es braucht, damit der Content auch den Kunden im Wettbewerb mit anderen Inhalten, und in Zeiten eines Informationsüberflusses, überhaupt erreicht.

In vielen erfolgreichen Beispielen, die auf der Konferenz vorgestellt wurden, ist deutlich geworden: Nur wer seinen Content mit den Ingredienzien eines viralen Potenzials ausstattet, kann auf Reichweite hoffen und – nur wer regelmäßig hochwertig zu markenfernen Themen publiziert, schafft ausreichend Relevanz in den entsprechenden Suchportalen und beim Publikum.

Viel häufiger als eine direkte Conversion leistet das Content-Marketing einen wichtigen Beitrag zur Markenbildung und zur Ausbildung eines authentischen, integreren Markenimages. Es transportiert vor allem: „Wir denken als Marke nicht immer sofort ans Verkaufen. Wir haben Spaß an den gleichen Themen wie Ihr – und deshalb widmen wir diesen Themen Aufmerksamkeit.“

Mit diesem Verständnis macht Content-Marketing Spaß.
Denn guter Content merkt man seine Intension nicht an.
Das macht ihn zu einem hochwertigen Gut – für den immer ein Platz im Web reserviert sein wird.

 

JR_Fujitsu

Ein Impuls zur Digital Responsibility

Von | News | Keine Kommentare vorhanden.

Heute Morgen hatte ich auf der Fujitsu-Jahreskonferenz Digitale Verwaltung die Möglichkeit, einen kurzen Impuls zum Thema „Digital Responsibility – Herausforderung für Wirtschaft, Staat und Gesellschaft“ zu halten. Als Mitglied im Vorstand des Charta Digitale Vernetzung e. V. und Mit-Herausgeber des Buches „Corporate Digital Responsibility – Unternehmensverantwortung in der digitalen Gesellschaft“ ging es mir darum, die Aufmerksamkeit der anwesenden Vertreter aus der Verwaltung auf dieses gesellschaftlich hochrelevante Thema zu lenken.
Mehr lesen

161214_mc_097_Jahresendgruß_2016_A-Kunden_15x15_RZ

The Making of „Jahresendgruß 2016“

Von | News | Keine Kommentare vorhanden.

Jahreswechsel – das Fest der Besinnlichkeit und Ruhe sowie der Rutsch ins neue Jahr erzeugen Vorfreude. Doch kurz vor Jahresende steht insbesondere für die „Neuen“ bei uns noch ein schweißtreibendes Projekt an: Sie dürfen unseren Gruß zum Jahresende kreativ koordinieren. Eine Aufgabe von epischem Ausmaß über die bereits Freundschaften entstanden (geteiltes Leid ist halbes Leid), aber auch beinahe zerbrochen sind. Mehr lesen

CDV_Signet_p_RGB

mc-quadrat unterzeichnet die Charta der digitalen Vernetzung

Von | News | Keine Kommentare vorhanden.

Tausende Jahre existierte die Menschheit auf einem beinahe gleichen technologischen Level. Das Leben wurde hauptsächlich bestimmt von den Jahreszeiten und der Subsistenzwirtschaft. Erst seit dem 18. Jahrhundert folgt in immer kürzeren Abständen ein technologischer Durchbruch nach dem anderen: Dampfmaschine, Telegraf, Verbrennungsmotor, Kernspaltung, Computer, Internet, Smartphone. Wie der nächste Durchbruch aussehen wird, wissen wir nicht genau, aber eins ist gewiss: er wird die digitale Vernetzung als zentrales Element haben. Mehr lesen

160628_BIS_005_Infografik_Brexit_DE_zugeschnitten

Der Brexit geht uns alle an

Von | News | Keine Kommentare vorhanden.
Die langfristigen Folgen sind für uns alle noch nicht richtig abschätzbar, aber wir merken, dass nichts als selbstverständlich betrachtet werden sollte und auch eine anscheinende Bastion des Friedens und des Zusammenarbeitens wie die EU bröckeln kann. Wir leben in interessanten Zeiten und sollten genau schauen, wohin wir als Gemeinschaft steuern wollen – national und international.
Mehr lesen